Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Sie erreichen uns! +49 (941) 39 64 00

Muss die „Grüne Karte“ bei Fahrten im Ausland noch mitgeführt werden ?
von Alois Weinzierl

MUSS DIE GRÜNE KARTE IM AUSLAND NOCH MITGEFÜHRT WERDEN ?

Prinzipiell gilt: Wer die Grüne Karte dabei hat, ist auf der sicheren Seite! Zwischen den Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) und der Schweiz gibt es allerdings ein Kennzeichen-abkommen. Das heißt, dass das amtliche KFZ Kennzeichen als Nachweis der Haftpflichtversicherung in der Regel anerkannt wird. Im Einzelfall wird die „Grüne Karte“ trotzdem verlangt.

In manchen Ländern muss die Grüne Karte bei der Einreise vorgezeigt werden. Es gibt auch Länder, in denen die „Grüne Karte“ nicht gilt. Hier muss an der Grenze eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

Wichtig zu wissen ... prüfen Sie vor der Urlaubsfahrt, ob die „Grüne Karte“ noch gilt. Diese können Sie in der Regel kostenfrei beim Versicherer anfordern. Neben der „Grünen Karte“ empfehlen wir, einen Europäischen Unfallbericht mitzunehmen. Sollte es zu einem Unfall kommen, können die wichtigsten Daten ausgetauscht werden. In diesem Fall können Sie die „Grüne Karte“ dem Unfallgegner auch mitgeben.

Film der Versicherungskammer Bayern: Autounfall - was tun ?

Zurück

Copyright 2019 WEINZIERL Versicherungsbüro GmbH
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.